Warum wir es doch eh schon vorher gewusst haben – der Hindsight Bias und wie er unsere Erinnerung verzerrt

von Jasmin Aron, Ilmari Thömmes-Jeltsch und Katrina Wahl

“War doch klar, dass Deutschland schon in der Vorrunde rausfliegt! Das habe ich von vorneherein gesagt! Die Mannschaft hat sich noch auf den Lorbeeren der letzten WM ausgeruht!”

Hast du solche Sätze in den letzten Wochen öfters gehört? Im Nachhinein wusste es auf einmal fast jeder schon davor. Und kommt dir das auch komisch vor? Zurecht! Natürlich wussten nicht alle, die es behaupten, schon vorher, dass Deutschland in der WM 2018 dermaßen schlecht abschneiden wird, auch wenn sie vermutlich selbst ziemlich überzeugt davon sind. Vielmehr unterliegen sie dem “Hindsight Bias”.

Continue reading “Warum wir es doch eh schon vorher gewusst haben – der Hindsight Bias und wie er unsere Erinnerung verzerrt”

Zombie-Attacke – bist DU vorbereitet? Wie dir der Survival-Processing-Effect beim Überleben helfen kann.

von Jennifer Martens, Jael Senger und Julia Spöhr

Sie sehen blutverschmiert aus, ihre Körper weisen lebensgefährliche Verletzungen auf und geben Teile des Innenlebens preis, die für dich normalerweise verborgen blieben und trotzdem bewegen sie sich zielstrebig auf dich zu, bereit dich anzugreifen.  Die Rede ist von Zombies, obwohl sich ihre Darstellung, je nach künstlerischer Umsetzung, stark unterscheiden kann, triffst du die Untoten immer häufiger in diversen Filmen, Serien oder Computerspielen an und du kommst nicht um die Frage herum: „Was wäre, wenn das Wirklichkeit werden würde? Wäre ich in der Lage zu überleben?“ Dass deine Vorfahren früher in der Lage waren sich gegen Angreifer zu behaupten, bescheinigt deine bloße Existenz. Doch wie haben deine Vorfahren das geschafft?

Continue reading “Zombie-Attacke – bist DU vorbereitet? Wie dir der Survival-Processing-Effect beim Überleben helfen kann.”

Wie Beschreibungen unsere Erinnerung verzerren

von Antina Beutel, Sina Eitelbuß und Sarah Höschele

Du sitzt in einem Restaurant und bestellst ein Glas Wein. Der Ober bringt es dir und preist den „süßen Wein“ an. Hältst du es für denkbar, dass seine Worte Einfluss auf dein Geschmacksempfinden haben? Oder dass dir das neue Parfüm deiner Freundin automatisch besser gefällt, wenn sie dir vor dem Aufsprühen sagt, dass es angenehm riecht, als wenn sie sagen würde, dass es unangenehm riecht? Dass das blaugrüne T-Shirt im H&M dir automatisch blauer erscheint, wenn es von der Verkäuferin als blau vorgestellt wird und du es grünstichiger empfindest, wenn sie sagen würde, es sei grün?

Continue reading “Wie Beschreibungen unsere Erinnerung verzerren”